Heimkehren

Ungekürzte Lesung, Sprecher: Bibiana Beglau/Wanja Mues/Götz Schubert u a 2 MP3-CDs
ISBN/EAN: 9783742402370
Sprache: Deutsch
Umfang: 11:55 Std.
Format (T/L/B): 0.8 x 14.5 x 14 cm
Auch erhältlich als
21,99 €
(inklusive MwSt.)
Sofort Lieferbar
In den Warenkorb
Ghana im 18. Jahrhundert: Die beiden Halbschwestern Effia und Esi wachsen auf, ohne voneinander zu wissen. Während Effia mit einem weißen Engländer verheiratet wird und ein komfortables Leben in Cape Coast führt, wird ihre Halbschwester Esi als Sklavin mit Tausenden anderen auf die Baumwollplantagen Amerikas verschleppt. Mit enormer emotionaler Kraft und über acht Generationen hinweg erzählt Yaa Gyasi die bis in die Gegenwart reichende Geschichte zweier Familien, die auf der afrikanischen und amerikanischen Seite des Ozeans ums Überleben kämpfen - und am Ende entgegen aller Wahrscheinlichkeit wieder vereint sind. Ungekürzte Lesung mit Bibiana Beglau, Wanja Mues u.v.a. 2 mp3CDs ca. 11 h 55 min
Yaa Gyasi, 1989 in Ghana geboren, ist in den USA aufgewachsen. Ihr Debüt 'Heimkehren' erhielt ein überwältigendes Presseecho und wurde vielfach ausgezeichnet. Die Autorin lebt in Berkeley, Kalifornien. Bibiana Beglau, 1971 geboren, wurde als Schauspielerin u.a. mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet und ist Ensemblemitglied am Münchner Residenztheater. 2017 gewann sie den Deutschen Hörbuchpreis als 'Beste Interpretin'. Wanja Mues, 1973 geboren, wirkte in zahlreichen TV- und Kinoproduktionen mit (u.a. 'Der Pianist' und 'Yella') und ist als Privatdetektiv Leo Oswald in der ZDF-Krimireihe 'Ein Fall für zwei' zu sehen. Für DAV las er zuletzt 'Die Toten' von Christian Kracht und 'Der Geschmack von Laub und Erde' von Charles Foster ein. Britta Steffenhagen, 1976 geboren, ist Schauspielerin, Synchronsprecherin und Radiomoderatorin. Für DAV hat sie bereits zahlreiche Hörbücher eingelesen, zuletzt 'Blutroter Tod' von Tetsuya Honda und 'Was ich euch nicht erzählte' von Celeste Ng. Götz Schubert, 1963 in Pirna geboren, studierte Schauspiel an der Schauspielschule Ernst Busch und stand u.a. am Deutschen Theater, am Maxim Gorki Theater und bei den Salzburger Festspielen auf der Bühne. Daneben spielte er in diversen Film- und Fernsehproduktionen, bspw. in der mit dem Grimme-Preis ausgezeichneten ZDF-Serie 'KDD - Kriminaldauerdienst' oder in 'Der Staat gegen Fritz Bauer'. Für DAV hat er zuletzt 'Der Eismann' von Silja Ukena eingelesen.